Kopfschmerzen

Kopfschmerzen

Ihr schmerzender Kopf, Tut Ihnen Ihr Kopf weh?

Viele Menschen leiden an Kopfschmerzen; um genau zu sein, hat diese wahrscheinlich jeder schon einmal gehabt. Von leichten, pochenden Schmerzen bis hin zu grellen Migräneattacken, die buchstäblich in Qualen enden, sind verschiedene Ausmaße bekannt.

Schmerzen treten häufiger auf, als viele glauben. Zu wissen, dass auch andere leiden, wird Ihre Schmerzen aber natürlich nicht vertreiben!

Kopfschmerzen sind sogar so verbreitet, dass wir das Wort auch dazu verwenden, um etwas oder jemanden damit zu bezeichnen, das oder der problematisch ist. „Lass uns erst einmal diesen Schmerz zu Ende führen, bevor wir das nächste Projekt starten,“ oder „Oh, mein neuer Freund bereitet mir nur Kopfschmerz.“ Das Wort wurde zum Synonym für etwas, das genauso nervig und lästig ist, wie die Kopfschmerzen.

Aber egal, wie verbreitet diese Schmerzen auch sind, das bedeutet nicht, dass sie für die Menschen, die an ihnen leiden, eine Nebensache sind. Ganze Kopfschmerzkliniken und Behandlungsgeräte wurden in den letzten Jahren errichtet und eingeführt, da die Nachfrage nach Hilfe und Behandlungsmöglichkeiten stetig zunimmt. Auch die Einführung neuer und einzigartiger Medikamente scheint nie aufzuhören.

Statistiken über Kopfschmerzen - Kopfschmerzen Ursachen

Menschen, die regelmäßig an Kopfschmerzen leiden, fragen sich öfter, wie sich ihr Schmerz im Vergleich zu anderen, die regelmäßig Kopfschmerzen haben oder die, die nur hin und wieder darunter leiden, unterscheidet. Wie oft haben Menschen Kopfschmerzen? Gehen Menschen damit zum Arzt? Sind die Schmerzen schlimm, die die meisten haben?

Hier haben wir ein paar kurze statistische Daten aufgelistet

*90% der Schmerzen entstehen durch Spannungen oder durch Ursachen, die keine medizinischen Hintergründe haben. Nur etwa 10% werden durch andere medizinische Leiden verursacht.

*Es wird angenommen, dass 95% der Erwachsenen im Laufe ihres Lebens an Kopfschmerzen gelitten haben, aber nur wenige haben den Arzt aufgesucht. Die Mehrheit der Menschen hat sich selbst mit rezeptfreien Medikamenten behandelt.

*Blutgefäße, Nerven und Muskeln breiten sich von Schultern und Hals über die gesamte Kopfhaut aus; eine Verletzung, eine Entzündung oder Spannung in einem dieser Bereiche, kann Kopfschmerzen verursachen.

*2007 wurden noch 1.876.000 Arztbesuche aufgezeichnet, bei denen Patienten Abhilfe für Ihre Kopfschmerzen gesucht haben.

*Chronische Kopfschmerzen, also ein Leiden von mindestens dreimal in der Woche, beeinflussen ca. 5 Millionen deutsche Frauen und 3 Millionen Männer. Das ist eine von sechs Personen oder 16,5% der Gesamtbevölkerung der Erwachsenen in Deutschland.

*Migräne und Spannungskopfschmerzen sind zwar weit verbreitet, dennoch haben Ärzte mehr als 300 verschiedene Kopfschmerzarten lokalisiert.

*Kopfschmerzen können durch Probleme irgendwo in Schädelnähe von alleine kommen, aber sie können auch Symptome von schwerwiegenderen medizinischen Umständen oder Notfällen sein.

*Diese Statistiken sind sehr aufschlussreich, aber vielleicht interessieren Sie sich nicht so unbedingt für die Schmerzen der anderen; alles, was zählt, ist der Anteil an Schmerzen, den Sie persönlich verspüren, wie oft Sie unter Schmerzen im Kopf leiden und natürlich, was Sie dagegen tun können!

Kopfschmerzen Ursachen

Zu verstehen, was die geläufigsten Ursachen für Schmerzen im Kopf sind, ist wichtig, wenn man seine eigenen behandeln möchte. Wenn Sie Kopfschmerzen haben, weil Sie an einer Allergie leiden, aber Medikamente gegen Nervosität einnehmen, dann werden Ihre Versuche natürlich scheitern.

Wie bereits erwähnt, glauben Ärzte, dass es mindestens 300 verschiedene Ursachen für  Schmerzen im Kopf gibt. Wir wollen versuchen, so viele wie möglich zu umreißen, aber natürlich können wir nicht auf alle eingehen.

Wodurch werden Schmerzen noch verursacht?

Welche anderen Gründe bringen Ihren Kopf noch hämmern? Vielleicht stehen Sie unter großem Druck, haben viel Stress oder Migräne ist in Ihrer Familie genetisch bedingt. Aber Spannungskopfschmerzen und Migräne-Kopfschmerzen sind nicht die einzigen Ursachen für Schmerzen im Kopf. Ärzte haben über 300 verschiedene Auslöser für Kopfschmerzen festgestellt und es kommen immer neue dazu!

Hier sind einige, die am häufigsten auftreten:

Wenn die Nebenhöhlen verstopfen und man nicht ordentlich schnauben kann, verursacht der Druck Sinus-Kopfschmerzen.

Menschen, die oft und laut schnarchen, verursachen damit eine Erschütterung im gesamten Kopfbereich, die sie häufig mit Kopfschmerzen aufwachen lässt.

Bei einer Schlafapnoe, bei der man während des Schlafs kurzzeitig aufhört zu atmen, wird dem Körper und dem Gehirn Sauerstoff entzogen, was zu Schmerzen führen kann. Ein dauerhafter Mangel an Sauerstoff reizt die Nerven im Kopf-, Nacken- und Gesichtsbereich und verursacht Kopfschmerzen.

Laute Geräusche reizen die Ohren und helles Licht kann in den Augen wehtun. Diese Eindrücke werden alle vom Gehirn aufgenommen. Wenn es sich dabei überarbeitet, kann es Schmerzen auslösen.

Schmerzen durch Verletzungen im Nacken können ausstrahlen. Ruckartiges Anfahren oder Bremsen im Auto oder zu schnelle und ungünstige Bewegungen können zu solchen Verletzungen führen, ohne dass wir es bemerken. Diese lösen Kopfschmerzen aus.

Ein weiterer Grund für Schmerzen ist Dehydrierung, da dadurch die Blutzirkulation, auch zum Gehirn hin, verlangsamt wird. Ohne einen gesunden Blutkreislauf fehlen dem Gehirn Nährstoffe und Schmerzen im Kopfbereich entstehen.

Auch eine verminderte Sehfähigkeit kann Kopfschmerzen verursachen, da die Augen dann häufig zusammengedrückt und überanstrengt werden. Das führt zu Spannungen am Kopf und im Gesicht.

Was verursacht Ihre Schmerzen? Nur ein Arzt kann das eindeutig klären. Er kann Ihren Krankheitsverlauf aufnehmen und eine sorgfältige Untersuchung durchführen, um die Ursache in Ihrem Fall zu bestimmen. Aber die aufgeführte Liste kann Ihnen zumindest einen ersten Anhaltspunkt bieten – haben Sie eine Sehschwäche oder Probleme mit den Nebenhöhlen? Könnte es sein, dass Sie unter Schlafapnoe leiden? Schnarchen Sie? Wenn Sie sich ganz auf Ihren Körper konzentrieren, finden Sie vielleicht heraus, dass der ein oder andere häufige Grund für Schmerzen auch auf Sie zutrifft – und das ist natürlich der erste Schritt für eine erfolgreiche Behandlung.

Kopfschmerzen